EMAIL

Veröffentlicht 11th December 2013

Wer ist eigentlich Tegla?

Die kenianische Athletin ganz persönlich...

Wenn du Tegla Loroupe zum ersten Mal siehst, würdest du vielleicht nicht glauben, dass sie schneller ist als ihre Brüder. Die schmächtige Kenianerin ist nicht nur eine sehr schnelle Athletin, sondern auch auch eine einflussreiche Persönlichkeit - im Sport und in Sachen Frieden. Wer hätte gedacht, dass die bis anhin unbekannte Tegla Loroupe aus Kenia eines Tages UN Botschafterin für Frieden und Sport sein und so vielen Menschen in ihrem Land helfen würde? Wahrscheinlich hätte es nicht einmal Tegla selbst gedacht...

Im hügeligen Hochland  vom Rift Valley von Pokot County Kenia, nähe der nördlichen Grenzen zu Uganda und Äthiopien aufgewachsen, ist es sich Tegla gewohnt, in trockenen Wüstengebieten zu leben. Als Teil einer nomadischen Gemeinschaft von Viehhütern, zog Tegla mit den Rind- und Ziegenherden und den Kamelen umher, um Gras und Wasser zu finden. Das Gebiet ist sehr marginalisiert und arm. Man schätzt, dass 80% der Bevölkerung an der Armutsgrenze leben und weder schreiben, noch lesen können. Tegla wuchs mit 24 Geschwistern auf und unterstützte ihre Familie so gut sie konnte:

"Als Kind gehörten Holzsuchen und Wasserholen zu meinen Aufgaben und ich verbrachte meinen Tag damit, Wasser vom Bach, der im Tal unter unseren Hütten fliesst, herauf zu schleppen. Wir lebten in einfachen Hütten aus Holzstöcken und hüteten unsere Schafe und Ziegen. Ich passte auf die jüngeren Kinder auf und half meinen älteren Schwestern. Wir standen uns sehr nahe. Ich liebte es, mit meinen Brüdern zu spielen und weil ich die Kleinste war, lernte ich schnell und vorsichtig zu sein."

Nicht nur ihre Schnelligkeit, sondern auch ihre Ausdauer und körperlichen Voraussetzungen für eine athletische Karriere haben ihren Ursprung in Teglas Kindheit:

"In der Primarschule, merkte ich, dass ich schneller laufen konnte als viele Jungs. Jeden Tag lief ich fast 10 Kilometer zur Schule und wieder zurück und den grössten Teil der Strecke bin ich gerannt."

So entdeckte Tegla ihr Talent. Während der Schulzeit begann sie für ihre Schule gegen andere Schüler in Wettkämpfen anzutreten. Darauf folgten Wettkämpfe zwischen den verschiedenen Gebieten in Kenia und schliesslich nationale Rennen. Tegla hatte die Unterstützung ihrer Schule, aber sie wollte sich auch auf ihre akademische Karriere konzentrieren und nicht nur auf den Wettkampf:

"In Kenia legt man grossen Wert auf den Laufsport und ich kämpfte immer darum, eine gewisses Mass an Gleichgewicht zu halten. Durch das Laufen kam ich in Kontakt mit der Welt ausserhalb meiner Stammesgemeinschaft und dadurch realisierte ich, wie viel wir tun mussten, um eine bessere Welt für uns zu schaffen. Später dann lernte ich Gemeinschaften wie meine in Darfur, Mumbai und Brasilien kennen. Mir wurde klar, wie wichtig es für uns alle ist, für einander da zu sein, um anderen zu helfen, ihre Träume zu verwirklichen und ihr Potential auszuschöpfen."

Mit diesem Gedanken, gründete Tegla schliesslich 2003 die Tegla Loroupe Peace Foundation und initiierte seither verschiedene Projekte, um Kenia Frieden zu bringen:

"Wir kämpfen für die Grundsätze der Menschenrechte. Wir kämpfen für das Recht eines Mädchens auf Bildung, für das Recht eines Mädchens auf die Entscheidung, wann es heiratet, für das Recht eines Mädchens die weibliche Beschneidung zu verweigern. Wir kämpfen für das Recht eines Kindes ohne Hunger, Durst und Armut aufzuwachsen. Das sind Dinge, für die es sich überall auf der Welt lohnt zu kämpfen und vielleicht gibt unser Kampf in unserer Gegend anderen Mut und Inspiration, dasselbe an einem anderen Ort zu tun."

Bisher hat Tegla schon sehr viel erreicht: sie hat die Tegla Peace Academy für bedürftige Kinder gegründet, organisiert regelmässig Friedensrennen, um Kämpfer von verschiedenen Stämmen in einem friedlichen Umfeld zusammenzubringen und sie bekam den Titel der UN Friedensbotschafterin zugesprochen.

Fragt man sie, ob ihr Status als Topathletin ihr für den Erfolg hilfreich war, antwortet sie nur:

"Es geht nicht um den Erfolg als Sportler. Viele Menschen können Rennen gewinnen. Es geht eher um die Charaktereigenschaften, die sich beim Austragen von sportlichen Wettkämpfen entwickeln - Hartnäckigkeit durch Misserfolg, Schmerzüberwindung, eine langfristige Perspektive haben, starke Hoffnung, Unabhängigkeit und dir selbst gegenüber ehrlich sein - diese Charaktereigenschaften, entwickelt durch Sport, haben mir in meiner Arbeit im Kampf für Frieden geholfen."

On ist sehr stolz eine solch bemerkenswerte Persönlichkeit und weltweite On Botschafterin bei ihrer Friedensstiftung zu unterstützen. Diese Zusammenarbeit stützt sich auf gegenseitiges Verständnis, Vertrauen und Überzeugung:

"Ich könnte keine bessere Meinung haben über das Bestreben von On bezüglich der höchsten Qualität, der kontinuierlichen Verbesserung ihrer Produkte durch Feedback von Sportlern und bezüglich On's Engagement zur Verbesserung des Laufsports. Ich habe das Privileg, die völlig neue und hochentwickelte Technologie des On Schuhs an Orte zu bringen, wo viele nur davon träumen, mit Laufschuhen zu laufen."

Vielen Dank, Tegla, für deine harte Arbeit, deinen Einsatz und für dein Vertrauen!


Kauf jetzt deine neuen Ons und unterstütze Tegla Loroupe. Von jedem im Webshop verkauften Schuh, profitiert Teglas Friedensstiftung noch mehr als sonst.

 

Cargocare LR      kn_both_ger_pc 250 width

 

 

 

 

 

Bezugnehmend auf diesen Artikel

Related_cloudster

On Cloudster, der Laufschuh mit dem patentierten CloudTec® System.

Entdecke den Cloudster