EMAIL

Veröffentlicht 1st December 2014

Doppelsieg auf Wolken: On-Athleten gewinnen den Ironman Cozumel

Nicola Spirig und Michi Weiss zeigten am Sonntag in Cozumel, Mexiko auf der legendären Triathlon-Langdistanz ein grandioses Rennen. Am Ende durften beide jubeln – ganz oben auf dem Podium.

Titelverteidigung und Premiere: Unterschiedlicher hätte die Ausgangsbasis der beiden On-Athleten Michi Weiss und Nicola Spirig nicht sein können. Auch die Schuh-Wahl fiel verschieden aus: So lief der amtierende Sieger im Cloudracer, Nicola Spirig dagegen setzte auf den leichten Cloud. Nach 3,8 Kilometern im Wasser, 180 Kilometern auf dem Rad und einem Marathon jubelten aber beide Top-Athleten nach hervorragender Leistung ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Nicola ging ihre Premiere professionell gelassen an: „Mein Hauptziel ist, dass ich das über neun Stunden dauernde Rennen gut überstehe und herausfinden kann, ob das für mich künftig ein mögliches Wettkampfformat ist.“ Dessen kann sie sich inzwischen sicher sein.

Nicola Spirig kam bereits mit der Spitzengruppe aus dem Wasser. Die 180 Kilometer auf dem Rad fuhr sie ausgesprochen regelmässig. Obwohl sie zwischenzeitlich aufgrund einer kleinen Panne bei der Verpflegungsstation etwas in Rückstand geriet, kämpfte sich die Schweizerin wieder an die Spitze: Nach der Hälfte des Laufes überholte sie die bis dahin führende Dänin Vesterby und gab die Führung bis zum Ende nicht mehr her. In beeindruckenden 9:14:07 Stunden beendete Nicola als Siegerin ihren ersten Ironman.

Auch Michi Weiss startete mit einer seiner besten Schwimmleistungen ins Rennen. Nach nur 50 Rad-Kilometern hatte er sich bereits die Führung erarbeitet. Auf den 42,195 Lauf-Kilometern zeigte er dann eindrucksvoll, dass er zu den schnellsten Läufern im Triathlon-Zirkus über die Langdistanz gehört: Nach insgesamt 8:12:15 Stunden lief er mit einem Vorsprung von über 17 Minuten als jubelnder Sieger über die Ziellinie. „Ich bin überglücklich, dass ich eine Saison mit einigen Höhen und Tiefen auf diese Art beenden konnte. Das macht Lust auf 2015, wo mit Hawaii und der 70.3-Weltmeisterschaft in Zell am See wieder zwei absolute Highlights warten.“

Neben den beiden Siegern darf auch On-Athletin Céline Schärer eine starke Leistung und einen tollen vierten Platz in einer Gesamtzeit von 9:38:20 Stunden bejubeln.

Wir gratulieren Nicola, Michi und Céline herzlich zu ihren beeindruckenden Leistungen. Wir sind stolz, euch in der On-Familie zu haben!

Bezugnehmend auf diesen Artikel

Related_cloud

Der Cloud, der leichteste gedämpfte Laufschuh der Welt.

Entdecke den Cloud.