EMAIL

Veröffentlicht 13th October 2014

Ironman World Championship, Awards Night

Bei den Profis sind drei On-Athleten in die Top Ten gelaufen, viele Athleten in Ons lauften in den Alterskategorien aufs Podium. Neben der Rennstrecke überraschte On mit dem coolsten Stand vor Ort.

Caroline Steffen, Mary Beth Ellis und Frederik Van Lierde schafften es in die Top Ten an der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii. Titelverteidiger Frederik Van Lierde hatte gute Chance auf den zweiten Rang oder sogar den Sieg, aber wegen starker Schmerzen musste er ab Kilometer 30 im Marathon immer wieder sein Tempo drosseln. Er wurde schliesslich Achter.

Bei den Frauen zeigten Mary Beth Ellis und Caroline Steffen eine solide Leistung. Caroline Steffen wurde Fünfte, Mary Beth Ellis beendete das Rennen auf Rang 9. Neben den Profis, liefen viele Athleten in Ons in den Alterskategorien auf Podium. 

An der Awards Night vom Sonntagabend wurden sämtliche Top-Ten-Athleten für ihre Resultate geehrt.

Die Konditionen waren an der diesjährigen Weltmeisterschaft hart: Es nahmen diverse Olympiasieger sowie Ironman Champions teil, das Wetter war heiss mit starken Winden. Es sind genau diese Konditionen, die dieses Rennen jedes Jahr zu einem Klassiker machen.

Ein herzliches Mahalo (Dankeschön) an alle On-Athleten. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr!

Bezugnehmend auf diesen Artikel

Related_cloudracer

On Cloudracer, der Wettkampf Laufschuh mit dem patentierten CloudTec® System.

Entdecke den Cloudracer