EMAIL

Veröffentlicht 5th May 2015

3 Marathons in einem Monat? On macht es möglich!

Die Australische Langstrecken-Läuferin Jane Fardell lief innerhalb eines Monats drei Mal einen Marathon. Allesamt mit einer Zeit unter 2:47. Wir trafen Jane nach Ihrem dritten Streich in Zürich, wo sie auch nach vier intensiven Wochen noch einen frischen und gesunden Eindruck machte. Sie verriet uns, dass das Geheimnis ihrer Leistung in der Regeneration und dem richtigen Laufschuh liegt.

22. März 2015, Rom
Nachdem Jane am 19. März das On-Team und die Teilnehmer des On Fun Runs in Zürich zu Höchstleistungen coachte, reiste d​ie taffe Australierin weiter nach Italien, wo sie am 22. März für beim Maratona di Roma an den Start ging. „Ich entschied mich spontan zur Teilnahme. Eigentlich wollte ich wie jeden Sonntag mein Lauftraining absolvieren, aber ein bisschen Abwechslung kann ja nie schaden“. Als Jane nach 2:45 mit einem Lachen im Gesicht, dem Cloudsurfer an den Füssen und als Siebte die Ziellinie überquerte, hat sich dieser Entschluss als ein Gewinn herausgestellt. „Ich fühlte mich gut und konnte ohne grosse Anstrengung mein Rennen laufen, ein gelungener Sonntag also“, lacht Jane.

10. April 2015, Paris
Keine drei Wochen später und nach einem kurzen Trainingsaufenthalt mit Nicola Spirig in Gran Canaria geht Jane am 10. April in Paris an den Start. Nicht ganz so locker und dennoch wieder mit einer Zeit von 2:45 kommt Jane ins Ziel. „Das Feld war sehr stark, das macht es natürlich nicht einfacher. Obwohl ich erst als 18. Läuferin ins Ziel kam, bin ich zufrieden mit meiner Leistung. Ich konnte meine Zeit laufen und fühlte mich gut“, so Jane. Bereits zu diesem Zeitpunkt scherzte sie: „Vielleicht muss ich noch ein bisschen länger bleiben und ein weiteres Rennen laufen, damit ich meine Leistung verbessern kann!“. Dass sie dies wirklich tun würde, hat wohl an diesem Tag nicht einmal Jane selbst geglaubt.

19. April 2015, Zürich
9 Tage später. Abends um 18:00 vor dem Zürich Marathon entscheidet sich Jane dazu, am nächsten Morgen um 8:30 ihre Ons für den Zürich Marathon zu schnüren. Zusammen mit Nicola Spirig führt sie die Spitze des Frauenfeldes an und kann auch auf der harten Strecke des Zürich Marathons ihre Leistung abrufen. Nach 2:46 kommt Jane strahlend als Dritte ins Ziel. „Da dies mein dritter Marathon in nur einem Monat war, bin ich sehr zufrieden mit meiner Leistung. Alle drei Zeiten liegen nicht weiter als 1 Minute auseinander, was mir zeigt, dass ich meine Leistung konstant halten kann - ein gutes Zeichen!“, so Jane. „Hinzu kommt, dass ich mich auch heute super gefühlt habe und auch jetzt noch fit und schmerzfrei bin“, sagt die Powerfrau nach dem Rennen. „Ich bin davon überzeugt, dass ich diese Leistung auch On zu verdanken habe. Klar haben Training und Wettkampfvorbereitung Einfluss auf deine Leistung am Tag X, aber dass ich alle drei Marathons in einer guten Zeit beschwerdefrei laufen konnte und ich mich immer noch gut fühle, liegt vor allem an der schnellen Regeneration, welche die CloudTec®-Technologie ermöglicht. Mit den verschiedenen Modellen bietet mir On für jede Situation den passenden Schuh, sei es für Speed-Sessions im Cloud, Regenerationsläufe im Cloudster oder Marathonläufe im Cloudsurfer, die Technologie und das Laufgefühl überzeugt mich in jedem Training aufs Neue!“.

Wir haben Jane und andere Weltklasse-On-Athleten für 24 Stunden begleitet. Lies hier ihre Geschichten.

Bezugnehmend auf diesen Artikel

Related_cloudsurfer

On Cloudsurfer, der Laufschuh mit dem patentierten CloudTec® System.

Entdecke den Cloudsurfer