The On Story

On - die Geschichte einer Idee

«Auf der Suche nach dem perfekten Laufgefühl»

Aus einer revolutionären Idee ist ein Schweizer Laufschuh entstanden, der die Laufsportszene auch heute noch in Erstaunen versetzt. Der On vermittelt ein neues Laufgefühl – der Spass steht dabei im Vordergrund.

Ex-Spitzenläufer Olivier Bernhard sowie seine Freunde David Allemann und Caspar Coppetti verbindet nicht nur die Freude am Laufsport, sondern auch das Streben nach einem perfekten Produkt. So ist aus einer revolutionären Idee ein neuer Laufschuh entstanden, der die Laufsportszene zunächst in Erstaunen versetzt hat und inzwischen zahlreiche Top-Athleten an Weltmeisterschaften zu neuen Bestleistungen führt.

Nachdem der dreifache Duathlon-Weltmeister und mehrfache Ironman-Sieger Olivier Bernhard vom Profisport zurücktritt, macht er sich auf die Suche nach dem perfekten Laufgefühl. Er trifft auf einen gleichgesinnten Schweizer ETH-Ingenieur, der eine Idee für eine neuartige Laufschuhtechnologie hat. In einer idealen Symbiose von Ingenieurwissenschaft und Laufpraxis wird die ursprüngliche Idee über mehrere Jahre perfektioniert.

Die Prototypen füllen Schränke. Der Grundgedanke ist revolutionär: weich landen, hart abstossen. Genau dieses einzigartige Laufgefühl überzeugt auch Caspar Coppetti und David Allemann. Zusammen mit Bernhard starten sie im Januar 2010 das Unternehmen On in Zürich, um eine ganze Produktfamilie vollständig in der Schweiz unter Verwendung neuster Technologie zu entwickeln.

Dann geht alles schnell. Prototypen gewinnen im Februar den ISPO BrandNew Award, einen der wichtigsten Innovationspreise im Sport. Testläufer sind begeistert und berichten von Laufen wie auf Wolken. Im Juli 2010 füllen die ersten Fachgeschäfte ihre Regale mit dem On.

Heute, vier Jahre später, ist On bei über 1’200 Laufsportspezialisten in mehr als 25 Ländern erhältlich und gewinnt weltweit Design- und Technologiepreise. On hat neben dem europäischen Sitz in Zürich einen zweiten Standort in den USA in Portland, Oregon, eröffnet.

Klicke hier um mehr über die On Story im Interview mit Olivier, David und Caspar zu erfahren.

Weil du nicht Durchschnitt bist, sprengt On die Norm.

Wie oft wurde dir gesagt, dass du dich anpassen und der Norm entsprechen sollst?
 Oder etwas so zu machen, wie es schon immer gemacht wurde, dem einen richtigen Weg zu folgen? Ein halbes Jahrhundert sind wir Grundsätzen gefolgt, die Verletzungen beim Laufen nicht signifikant verringert haben. Darum schlägt On jetzt vor, schlicht so zu laufen, wie Du natürlicherweise geschaffen bist. Vergiss Bewegungskontrolle, Minimalismus und Maximalismus oder die „richtige“ Art, wie man landen und abstoßen soll. Lass stattdessen deine individuelle Läuferpersönlichkeit scheinen. Was sich für dich am besten anfühlt,
ist für dich am besten. Interessanterweise ist dies auch die Erkenntnis der aktuellsten biomechanischen Forschung.1

On Kerngedanke 1

Von „Korrektur“ zu Erlebnis und Komfort...

Laufen soll Spaß machen und keine Übung in Selbstkontrolle sein. Statt deine Bewegung zu kontrollieren, kannst du mit On so laufen, wie du natürlicherweise geschaffen bist. Der Schuh passt sich dir an, nicht umgekehrt. Das Resultat ist einzigartiger Komfort und mehr Laufspass. Wie das funktioniert? On’s patentierte CloudTec® Dämpfung absorbiert den Aufprall auf der Strasse und lässt dich dann natürlich auf den Vorfuss rollen. Dort werden die Cloud-Elemente fest, geben dir einen sicheren Stand und erlauben einen kraftvollen Abstoss. Mit anderen Worten: der On dämpft nur wenn du es brauchst, verzögert Ermüdung und unterstützt deinen natürlichen Laufstil.

On Kerngedanke 2

Von einer perfekten Art zu Laufen zu Milliarden von individuellen Laufpersönlichkeiten...

On-Schuhe haben keine steife Sohle, die deine Laufbewegung passiv steuert. Stattdessen reagiert ein ganzes Team von Cloud-Elementen an der Sohle auf deine individuelle Laufbewegung. Diese „Clouds“ können im Einklang reagieren oder einzeln deine Landung dort dämpfen, wo du es brauchst. Sie haben keine vordefinierte Abrolllinie, sondern ermöglichen jedem Läufer, auf seine natürliche Art zu laufen. Das heisst Freiheit für deine Füsse, du hast die Kontrolle.

On Kerngedanke 3

Von einem Blick auf den Knöchel zu einem Blick auf den gesamten Körper...

Dein Laufschuh sollte dich nicht ausbremsen, wenn du landest, sondern deine Bewegung in eine Vorwärtsbewegung umwandeln. Unser Blick ist ganzheitlich, wir schauen uns die Laufbewegung des gesamten Körpers an, nicht nur deiner Knöchel. Deshalb legt On den optimalen Landepunkt in den Mittelfußbereich, natürlich zentriert unter deinem Körper. Beim Landen bist du sofort bereit für den Abstoß – so sieht gute Laufhaltung in Aktion aus.

On Kerngedanke 4

Von einer Diagnose fürs Leben zu einer Evolution über Zeit...

Laufen ist eine Sportart, keine Krankheit. Wie bei anderen Sportarten kannst du deine Schwächen wegtrainieren und ein Spitzenläufer werden. Senkfüße und andere Schwächen sind nicht statisch, sondern lassen sich mit Training verbessern. Kleinkinder haben typischerweise Senkfüße und entwickeln durch das natürliche „Training“ in der Kindheit ein Fussgewölbe. Auch deine individuelle Laufbewegung ist nicht lebenslang die gleiche, sondern kann sich mit dem Training entwickeln. On bietet eine Reihe von Modellen, angepasst auf dein Laufstadium. Dein Training bringt dich auf das nächste Level. Starte im On Cloudster an und laufe im On Cloudracer ins Ziel.

1 Nigg BM. (2001). The role of impact forces and foot pronation: A new paradigm. Clinical Journal of Sports Medicine 11 (1) 2-9.

The On timeline

2014

Februar - On lanciert mit dem On Cloud den leichtesten voll gedämpften Laufschuh der Welt. On hat damit den Grundstein zu einer neuen Leichtgewichts-Technologieplattform gelegt.

März - Das Runner’s World Magazin nimmt den On in den USA, in Grossbritannien und in Deutschland unter die 20 wichtigsten Laufschuhe auf. The Running Network führender amerikanischer Laufmedien – wählt den soeben lancierten On Cloud zum besten Performance-Schuh 2014.

April - Daniel Kinyua Wanjiru aus Kenia läuft als erster On-Läufer mit 59:59 min erstmals unter einer Stunde über die 21.1 km Halbmarathondistanz.

Mai - On wird vom Swiss Economic Forum als Finalist des bedeutendsten Schweizer Jungunternehmerpreises gewählt.

Juni - On ist im fünften Verkaufsjahr bei mehr als 1'200 Fachhändlern und in über 25 Ländern erhältlich. Bei Händlern der ersten Stunde gehört On zu den bestverkauften Laufschuhen mit den treusten Fans.

2013

Januar - On gewinnt den ISPO Gold Award für den besten Performance-Schuh 2013.

März - On eröffnet neben Zürich einen zweiten Firmensitz in den USA, in Portland, Oregon.

April - Im neuen Cloudrunner-Modell lanciert On eine neuartige Flexplatte namens Speedboard – das CloudTec® System wird von Olivier Bernhard laufend mit neuer Schweizer Technologie perfektioniert.

Mai - On verdoppelt auf mehr als 30 Mitarbeiter und verstärkt das Führungsteam mit Martin Hoffmann (Finanzchef) und Marc Maurer (Operations-Chef).

Juni - Die Olympia-Siegerin Nicola Spirig wechselt zu On und nimmt mit der Schweizer Dämpfungstechnologie einen Laufbahnschritt in Richtung Leichtathletik mit intensiveren Laufeinheiten.

September - Geoffrey Gikuni Ndungu aus Kenia gewinnt den Jungfrau Marathon im On Cloudracer mit einer Siegerzeit von 2:50:28. Der Anlass ist der populärste Bergmarathon Europas.

Oktober - On und Designer Thilo Alex Brunner werden von einer hochkarätigen internationalen Jury mit dem begehrten Design Preis Schweiz für richtungsweisendes Laufschuh-Design ausgezeichnet. Die Schweizer SonntagsZeitung bezeichnet den On als „Kult“.

November - Der Belgier Frederik Van Lierde gewinnt im neuen Cloudracer 2014 die Ironman Weltmeisterschaft in Kona, Hawaii.

2012

Januar - On erweitert sein Angebot an Laufschuhen und lanciert den Cloudster, das Modell für den Start mit Spass.

April - On bringt den Cloudracer-Wettkampfschuh auf den Markt. Die Deutsche Tageszeitung Die Zeit stellt die Technologie von On im Wissensbund als „Doping durch die Sohle“ vor.

August – Der Franzose David Hauss erzielt im Olympischen Triathlon in London die drittschnellste Laufzeit mit 29:43min über die abschliessenden 10 km und beendet das Rennen auf dem 4. Rang.

Oktober - Das Wall Street Journal bezeichnet On als Laufschuh-Revolutionär.

2011

Januar - On bringt den Cloudrunner auf den Markt, das Modell mit noch mehr Aufprallschutz.

Mai - Eine von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich publizierte Studie zeigt, dass Probanden im On mit signifikant tieferem Pulsschlag und niedrigeren Blutlaktatwerten laufen. On arbeitet mit führenden internationalen Forschern zusammen.

Juli - Ein Jahr nach Markteintritt ist On bereits in über 400 Laufschuhgeschäften in 18 Ländern weltweit erhältlich, inklusive den USA, Australien, Südkorea und Singapur.

2010

Januar - David Allemann, Olivier Bernhard und Caspar Coppetti entwickeln den ersten On und starten ein Unternehmen, das den Spass am Laufen steigern möchte.

Februar - Ein Prototyp des On gewinnt den internationalen ISPO BrandNew Award für Innovation im Sport.

April – Marathon-Legende Tegla Loroupe testet den On und wird eine enthusiastische Botschafterin. Viele Profi-Athleten folgen. On startet die Zusammenarbeit mit der Tegla Loroupe Peace Foundation für Kinder und junge Athleten in Kenia.

Juli – Der erste On, der Cloudsurfer, gelangt in die Verkaufsregale von Laufsport-Fachgeschäften in Europa.

In den Jahren vor 2010 – Ein Schweizer ETH Ingenieur tüftelt an einer Sohlentechnologie, die beim Landen dämpft und für den Abstoss hart wird. Zusammen mit dem Weltklasseathleten und Testläufer Olivier Bernhard reift die Grundidee zum CloudTec® System, das den On einzigartig macht.